Was ist die Bearbeitungszeit für jede Methode?

Der Zeitrahmen eines Auszahlungsantrages, beträgt normalerweise 1-3 Werktage, um uns zu erlauben, verschiedene Sicherheitskontrollen durchzuführen, bevor wir die Auszahlung einleiten. Der Zeitrahmen für den Eingang der Zahlung, ist abhängig von der Zahlungsmethode und der Verarbeitungszeit der Dritt-Parteien.
Der Auszahlungs-Bildschirm der Handelsplattform nennt die Mindestauszahlungsanforderungen für jede Art der Zahlungsmethode. Die Verarbeitung einer Auszahlungsanforderung für weniger als den Mindestauszahlungsbetrag, kann zu Gebühren auf Ihrem Konto führen.

Nachfolgend sehen Sie, die von uns angebotenen Auszahlungsmethoden. Bitte beachten Sie, dass einige der Methoden in Ihrer Region nicht verfügbar sein könnten:

Elektronische Geldbörsen - PayPal oder Skrill. Die Geldmittel sollten Sie in Ihrem E-Wallet-Konto innerhalb 3-7 Werktagen empfangen, nachdem die Auszahlung genehmigt wurde.
Banküberweisung - Direkte Bank zu Bank Geldtransfers. Die Geldmittel sollten auf Ihren Bankkonto innerhalb von 5 Werktagen nach der Genehmigung der Auszahlung eingehen. Auszahlungen auf ein Bankkonto können weiteren Verzögerungen unterliegen, die manchmal je nach Bankinstitut und Zuständigkeit abhängig sind.
Krediktkarten - Beträge sollten, gemäß der Verarbeitungszeit der Banken, auf das mit der jeweiligen Karte assoziierte Bankkonto eingehen.

Unsere Politik ist es, soweit wie möglich, Auszahlungen an dieselbe Quelle zu machen, von der die Einzahlung auf das Kunden Konto gemacht wurde. Zum Beispiel, wenn ein Kunden zur Einzahlung eine Visa-Karte verwendet, werden wir immer zuerst versuchen, jede Auszahlung danach auf das gleiche Visa-Karten Konto zu machen. Sobald die Auszahlung genehmigt wurde, sollten die Geld-Mittel auf dem Kunden Visa-Karten Konto, bei seiner nächsten monatlichen Gebühr/ Abrechnungsdatum gutgeschrieben werden.

Haben Sie keine Antwort auf Ihre Frage gefunden? Kontakt!
E-Mail WhatsApp WhatsApp

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.